IBsolution erzielt mit seiner IoT-Anwendung (Internet of Things) „Beyond Energy“ den zweiten Platz in der PaaSPort Cloud Challenge 2017

„Beyond Energy“ ist eine Cloud-basierte Lösung, die sich speziell an Energieversorger richtet, die Ihren Kunden mehr als nur Strom liefern wollen. Grundlage dafür sind sogenannte „Smart Plugs“ die mit einer von IBsolution entwickelten Firmware ausgestattet sind. Diese erheben kontinuierlich den Stromverbrauch einzelner Verbraucher im privaten Haushalt und kommunizieren die Messdaten an eine Datenbank in der SAP Cloud Platform. Endkunden können mit einer speziell dafür entwickelten App unterschiedliche Auswertungen auf Basis von Daten aus dem eignen Haushalt erstellen, die ihnen helfen Stromkosten zu senken. Weitere Funktionen wie das Remote Ausschalten einzelner Geräte über die App oder individuell konfigurierbare Alarme zum Erkennen eines plötzlich ansteigenden Stromverbrauchs, wie zum Beispiel durch eine nicht verschlossene Kühlschranktür, bringen weiteren Nutzen.

Stromanbieter und gleichzeitig Plattform-Betreiber dieser Lösung können darüber hinaus weitere Services auf Basis der Gesamtdaten über ihrem Kundenstamm anbieten. So wird der Anbieter zum Energieberater und senkt mit seinen Services die Wechselwahrscheinlichkeit seiner Kunden, abseits von Preisdiskussionen. So können Stromanbieter zukünftig Auswertungen zur Verfügung stellen, wie viel Strom Kunden im Vergleich zu ähnlichen Haushalten verbrauchen, Rentabilitätsrechnungen anbieten für den Ersatz eines Elektrogerätes oder sogar Empfehlungen für besonders sparsame Elektrogeräte aussprechen. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen zu „Beyond Energy“ finden Sie hier.

Die PaaSPort Cloud Challenge ist ein Wettbewerb für B2B-APPs und richtet sich an Start-ups, Gründer, Business Developer, Entwickler, und Unternehmen, die eine innovative Geschäftsidee für eine Cloud Anwendung entwickeln möchten. In die Bewertung der Anwendungen fließen neben deren kreativen Umsetzung Faktoren ein wie Kundennutzen, Sicherheit, sowie Schnittstellen zu bestehenden Business-Anwendungen. Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern des PaaSPort Teams sowie der SAP Deutschland SE & Co. KG und bewertet die eingereichten Ideen nach den folgenden Kriterien:

• Nutzung der SAP Cloud Platform Technologie
• Kundennutzen
• Marktpotential
• Innovationsgrad
• Vertriebsstrategien (Channel, Zielmärkte, Marketingmaterial)
• Finanzierung
• Team (Mannschaft, Erfahrung)
• Reifegrad

Weitere Informationen zur Cloud Challenge und zu PaaSPort finden Sie hier.

Zurück