Die IBsolution GmbH wurde am 22. Februar 2019 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, und der Universität St. Gallen vergebene Auszeichnung erhalten ausschließlich Unternehmen, die Ihre Qualitäten als Arbeitgeber haben überprüfen lassen. Beweggrund für die Teilnahme der Unternehmen ist das Wissen darum, dass Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität mehr denn je entscheidend sind für den Erfolg.

Das Heilbronner IT- und SAP-Beratungsunternehmen IBsolution entwickelt seit 2003 als SAP-Partner Business-Lösungen für Firmen aller Größenordnungen, vom mittelständischen Betrieb bis zum Weltkonzern. Es wurde von einer unabhängigen Jury mit dem Qualitätssiegel TOP JOB ausgezeichnet und zählt mit dem dritten Platz unter den Unternehmen seiner Größenordnung zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand.

TOP_JOB_2019_Trophaee_RBGDie Geschäftsführer Oliver Donner, Loren Heilig und Andreas Mayer haben sehr bewusst an ihrer Attraktivität als Arbeitgeber für angehende und etablierte IT-Fachkräfte gearbeitet. Ihr Ziel ist es, ein Team zu bilden, das sich zu 100% mit den Zielen und Werten des Unternehmens identifiziert. Im Zentrum stehen dabei die Mitarbeiter mit all ihren Bedürfnissen. Deshalb fördern sie Aktivitäten zur Kontaktpflege, vom täglichen Mittagessen über regelmäßige Mitarbeiterevents bis hin zum Firmen-Lauftreff.

Ein besonderes Highlight im Jubiläumsjahr 2018, in dem IBsolution sein 15-jähriges Bestehen feierte, war eine gemeinsame Reise nach Mallorca, mit der sich die Geschäftsleitung für die erfolgreiche Zusammenarbeit bedankte.

Gute Leistung zahlt sich bei IBsolution auch finanziell aus. In erfolgreichen Jahren schüttet die Geschäftsleitung einen Teil des Erlöses freiwillig als Gewinnbeteiligung an die gesamte Belegschaft aus. „Der Erfolg unseres Unternehmens ist das Ergebnis der Arbeit eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Dafür bedanken wir uns gerne. Wir sind hier nicht nur Kollegen, sondern Freunde – und das macht das Miteinander bei IBsolution so außergewöhnlich. Wir merken das etwa daran, dass Mitarbeiter Bekannte für das Unternehmen begeistern und als neue Kollegen gewinnen,“ sagt Loren Heilig, Geschäftsführer und einer der Unternehmensgründer.

Auch das interne Unternehmertum erhält viel Raum. So pflegt jede Abteilung und Führungskraft eine projektbezogene, individuell angepasste Personalstrategie, die von der Personalabteilung unterstützt wird. Entwicklungschancen bieten sich Mitarbeitern dabei durch Schulungen von der Beraterausbildung über Projektleiter-Schulungen bis hin zu Work-Life-Balance-Workshops.

„Unsere Auszeichnung mit dem TOP JOB-Siegel im Jahr 2017 war ein großer Erfolg und gleichzeitig Ansporn, noch besser zu werden. Wir haben die Anregungen unserer Mitarbeiter aufgenommen und etliche Maßnahmen umgesetzt, wie zum Beispiel unsere Quartals-Meetings, in denen über neue Trends und Errungenschaften des Unternehmens berichtet wird. Innovative Arbeitsmethoden wie Design-Thinking im eigens dafür eingerichteten Innovation Room und Ship-It-Days, in denen unsere Mitarbeiter in Eigenorganisation binnen 24 Stunden neue Lösungen finden, erfreuen sich großer Beliebtheit und bieten Raum für Kreativität,“ berichtet Oliver Donner, Geschäftsführer des SAP-Beratungsunternehmens.

Daniel Servatius, Personalreferent bei IBsolution, ergänzt: „Wir wollen 2019 um weitere 50 Mitarbeiter wachsen und möchten trotzdem den Team-Spirit bewahren und neue Freunde finden, die unseren Arbeitsalltag mit ihren Ideen bereichern. Eine große Herausforderung im hart umkämpften Markt für qualifizierte IT-Fachkräfte.“

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 98 mittelständische Firmen beworben. 81 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 16.740 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 62 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und 7 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 307 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 24%.

Der ehemalige Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel bedankte sich in seiner Rede auf der Preisverleihung bei allen Unternehmern: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit gelten. Es sind vor allem die mittelständischen Unternehmer in Deutschland, die mit Ihrem Willen zur Ausbildung junger Menschen diesem Verfassungsauftrag gerecht werden“.

Allgemeine Presseinformationen zur Preisverleihung finden Sie hier.

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte TOP JOB und ETHICS IN BUSINESS thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittel-ständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

Ansprechpartner zeag GmbH

Silke Masurat
Geschäftsführerin
Telefon: 07531 / 58485-15
E-Mail: masurat@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

Leonie Hagemeister
Public Relations
Telefon: 07531 / 58485-17
E-Mail: hagemeister@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

Zurück